Spotify bietet Video-Podcasting

 In News

Podcasts erfreuen sich großer Beliebtheit. YouTube, Apple Podcast und Spotify sind hier die relevantesten Plattformen. Immer mehr Brands haben die Potenziale des Audioformats bereits für sich entdecken können, berichtet onlinemarketing.de. Bislang überzeugen Podcasts vor allem dadurch, dass sie so flexibel zu rezipieren sind. Doch einige Hörer wünschen sich noch tiefere Verbindungen zu ihren Lieblings-Hosts – hierfür erweitert Spotify jetzt die Video-Podcasting-Funktion: Spotify bietet Podcastern ab sofort in sechs weiteren Ländern Zugang zu den Video-Publishing-Funktionen von Anchor. YouTuber in Deutschland, Frankreich, Italien, Spanien, Brasilien und Mexiko haben ab jetzt die Möglichkeit, ihre Inhalte nicht nur per Audio-, sondern auch Video-Podcast zu veröffentlichen. Hierfür erhalten sie Zugang zu den Video-Publishing-Funktionen von Anchor. Das sind vor allem für videonative YouTuber gute Neuigkeiten, denn nun haben diese Zugang zu Spotifys Publikum auf der ganzen Welt. Und das besteht derzeit aus etwa 422 Millionen monatlich aktiven Nutzer:innen. Aber auch audionative Podcaster haben die Chance, mit Video zu experimentieren und so engere Beziehungen zu Fans aufzubauen oder gar neue Hörer:innen beziehungsweise Zuschauer:innen zu erreichen. Die Funktion ist auf allen Spotify Playern verfügbar.