Ströer: DOOH über Google verfügbar

 In News

Der Medienvermarkter Ströer macht sein DOOH-Inventar künftig über Googles programmatische Plattform verfügbar. „Das ist sicherlich ein Paukenschlag für die Branche”, urteilt Frank Goldberg. „Wenn ein Konzern, der ein Viertel der gesamten Werbespendings aller Gattungen weltweit vereinnahmt, in unseren Markt einsteigt, dann darf man große Umwälzungen erwarten”, so der Geschäftsführer des Digital Media Institutes (DMI) gegenüber Horizont.net. Im besten Fall, heißt es in dem Bericht weiter, würden neue Umsatzquellen erschlossen, die das DOOH Wachstum weiter beschleunigen. Im schlimmsten Fall entstünden neue Abhängigkeiten und die Wertschöpfung wandere weg von den lokalen Anbietern in Richtung Mountain View, erklärt er.