Ströer und Otto Group Media planen Datenallianz

 In News

Ströer und die Otto Group Media beabsichtigen ihre bisherige Partnerschaft zu einer Deutschen Datenallianz auszubauen. Die Unternehmen wollen das Joint Venture OS Data Solutions gründen, in dem die mehr als 50 Millionen Datensätze der Otto Group und von Ströer gebündelt werden sollen. Damit entstünde einer der größten deutschen Datenpools für Login, E-Commerce und Behavior Daten. Auf dieser Basis und durch den Einsatz proprietärer Technologie der Otto Group und Ströer soll „OS Data Solutions“ in der Lage sein, qualitativ hochwertige Datenprodukte zu entwickeln, heißt es von Seiten des Unternehmens. Die Gründung des Unternehmens steht unter dem Vorbehalt der Zustimmung der Kartellbehörden. „Die Kombination eines der größten deutschen Qualitäts-Datenpools durch die Daten der Otto Group mit einer der größten digitalen Reichweiten in Deutschland von Ströer schafft eine hervorragende Alternative zu US-amerikanischen Konkurrenten. Die Werbekunden profitieren von einer hohen Targeting-Qualität bei maximaler Reichweite und Umfeld-Qualität. Und das bei maximalem Schutz der Daten für Kunden und Partner“, sagt Torsten Ahlers, Geschäftsführer Otto Group Media. Das beabsichtigte Joint Venture umfasst neben der Kombination von Daten, den Ausbau eines intelligenten Datenmanagements sowie der Entwicklung und Vermarktung neuer, hochwertiger Datenprodukte. Werbungtreibenden werden auf dieser Basis Zielgruppen-Segmente bereitstehen, die mit Targeting-Produkten in Premium-Umfeldern im Display-, Mobile- und im Video-Bereich jetzt zusätzlich adressiert werden können, erklärt das Unternehmen.