Studie: Nachfrage nach Addressable TV wird steigen

 In News

Mit der zunehmenden Verbreitung und Reichweite von Smart-TVs und Streaming-Diensten steigt auch die Attraktivität von Connected TV für die Werbewirtschaft. In einer aktuellen Studie von Dataxu, einem Anbieter von programmatischer Marketing-Software, gaben 64 Prozent der befragten Unternehmen und Mediaagenturen an, bereits in Connected TV beziehungsweise OTT-Services zu investieren. Addressable-TV-Inventar haben schon 54 Prozent gekauft, wobei die Mediaagenturen mit 65 Prozent hier eine Vorreiterrolle einnehmen. Große Einigkeit herrscht bei den Marktteilnehmern, dass die Investitionen in digitale Videowerbung in den kommenden Jahren stark steigen werden: Die Investitionen in Video-on-Demand werden der Studie zufolge nach Einschätzung der Werbekunden und Agenturen in den kommenden Jahren um 36 Prozent steigen, die Budgets für OTT-Dienste um 29 Prozent und für Addressable TV um rund 27 Prozent, berichtet Horizont.