Studie: Podcasts gewinnen an Popularität

 In News

Audio-Podcasts sind inzwischen eine feste Größe im Medienalltag. Schon 80 Prozent der deutschen Bevölkerung ab 14 Jahren kennen das populäre Format, ein Drittel hat Podcasts bereits gehört. Die beiden meistgenutzten Podcasts im Juli 2020 in Deutschland haben eine riesige Fan-Basis und erreichten jeweils mehr als eine Millionen Hörer: das Spotify-Original „Gemischtes Hack“ und „Das Coronavirus-Update mit Christian Drosten“ vom NDR. Dies sind Ergebnisse der POD-Ratings.com, einer Erhebung zum Podcast-Markt in Deutschland, veröffentlicht von der Beratungs- und Forschungsgruppe Goldmedia. Basis ist eine online-repräsentative Befragung von über 13.000 Personen mit mehr als 2.200 aktiven Podcast-Nutzern im Juli 2020. Die wichtigsten Ergebnisse: Fast 24 Millionen Deutsche nutzen Podcasts, davon über zehn Millionen aktiv. Die Podcast-Nutzung wächst rasant und hat seit Corona einen weiteren Schub erfahren. Podcast-Nutzer hören bis zu drei Stunden pro Woche und maximal fünf Podcasts. Das Bedürfnis nach Informationen ist der häufigste Grund zum Podcast-Hören. In den Podcast-Top 20 führen Comedy- und Wissens-Formate. Wichtigste Geräte und Plattformen sind das Smartphone und Spotify.