Studie: Screen-Nutzung@Home

 In News

87 Prozent der Onliner nutzen mindestens einen digitalen Screen gleichzeitig mit dem Fernsehgerät. TV und Smartphone ist dabei die beliebteste Gerätekombination – fast die Hälfte der Onliner nutzt diese Kombination. 95 Prozent der Fernseh-Nutzer verlassen während des Fernsehens generell auch einmal den Raum. Über 70 Prozent hören während der Werbepause außerhalb des Raumes weiterhin den Ton des TV-Geräts. Im Schnitt nutzen 30 Prozent derjenigen, die während des Fernsehens den Raum verlassen, außerhalb des Raumes einen weiteren digitalen Screen. Zu diesen Ergebnissen kommt die Studie „Screen-Nutzung@Home“ von United Internet Media. Die E-Mail ist bei den Tätigkeiten auf digitalen Screens außerhalb des Raumes neben Messenger, Social Media und Suchmaschine unter den Top-Anwendungen. Die Ergebnisse machen die persönliche Bindung der Nutzer zu ihren digitalen Screens in den eigenen vier Wänden deutlich: Insbesondere beim Smartphone zeigt sich eine intensive Nutzung vor dem TV, aber auch, wenn der Raum beim Fernsehen verlassen wird. Werbetreibende können sich diese Ergebnisse zunutze machen: Um TV-Zuschauer optimal zu erreichen, empfehlen sich intelligente, auf das Gerät abgestimmte Werbelösungen wie beispielsweise Echtzeit-TV-Synchronisation sowie der verstärkte Einsatz von Mobile- und Multi-Screen-Kampagnen, rät United Internet Media.