Trends im deutschen Connected-TV-Markt

 In News

Durch das Wachstum von Connected TV (CTV) und Addressable TV (ATV) können Werbetreibende ihre Zielgruppen einfacher direkt und mit präziserem Messaging ansprechen. Dabei gibt es wie für jede Neuerung in der Technologie auch hier Herausforderungen zu meistern: Das fängt bei verbessertem Verständnis für die Technologie an und geht bis hin zur Standardisierung von Maßnahmen. Nichtsdestotrotz gehen wir für CTV und Addressable TV für 2021 von Wachstum aus, erläutert Stefan Beckmann, Director, Head of SSP Sales, DACH & Nordics bei FreeWheel in einem Beitrag für adzine. Darin nennt er u.a. drei Trends für CTV. 1.  Laufende Branchenkollaborationen, die in den kommenden Monaten die Integration mehrerer Kontaktpunkte zu Konsumenten mit individuellen Spezifikationen erleichtern und Werbetreibenden den Zugang zu hochwertigen, markensicheren CTV-Umgebungen in großem Maßstab ermöglichen werden. 2. Verstärkter Fokus auf Adressierbarkeit. Eine präzise Zielgruppenansprache ist einer der Hauptvorteile der CTV-Werbung, erläutert Beckmann. Und 3. schließlich der zu erwartende Fortschritt von CTV. So entwickele sich beispielsweise die Messbarkeit von CTV-Performance zunehmend, insbesondere über programmatische Kanäle.