Twitter testet „Product Drops“

 In News

Die Social-Media-Plattform Twitter baut ihre Shopping-Funktionen aus und testet nun „Product Drops“. Damit können Händler das Publikum über Produkteinführungen auf dem Laufenden halten, berichtet wuv.de. Twittert ein Händler über einen bevorstehenden Produktlaunch, sehen Nutzer unten im Tweet eine Erinnerungsfunktion, den „Remind me“-Button. Mit einem Klick können sich Nutzer so an die entsprechende Markteinführung erinnern lassen. Am Tag des Verkaufsstarts erhalten sie 15 Minuten vor und dann auch zum Zeitpunkt des Verkaufsstarts eine In-App-Benachrichtigung auf dem „Nachrichten“-Tab. Bei einem Klick auf die Benachrichtigung wird ein „Shop on website“-Button angezeigt, über den der Artikel auf der Website des Händlers gekauft werden kann. Damit ergänzt „Product Drops“ die bisherigen Twitter Shopping-Formate Shop Spotlight, Live Shopping und Twitter Shops. Bis es in Deutschland so weit ist, werde es allerdings noch ein wenig dauern, heißt es in dem Bericht weiter. Vorerst gibt es die „Product Drops“ nur für Käufer in den USA, die Twitter auf iOS-Geräten in englischer Sprache nutzen. Die ersten Tests laufen mit ausgewählten Partnern.