Verbraucher bevorzugen Abonnement-Modelle

 In News

Viele Verbraucher weltweit bevorzugen den flexiblen Zugang zu Diensten gegenüber dem Kauf von Produkten. In der Folge wächst die Abonnement-Wirtschaft. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie von Zuora, einem US-Anbieter von Cloud-basierten Subscription-Management-Plattformen. Grund für diese Entwicklung: Materieller Reichtum sei für viele Kunden immer weniger wichtig, sie definierten ihren Status nicht mehr über das Anhäufen von Besitztümern. Stattdessen bevorzugten sie „pragmatische Lösungen“, „flexiblere Dienstleistungen“ und „weniger statische Produkte“, so ein Fazit. Etliche Befragte empfinden Eigentum laut Studie gar als Last und mehr als die Hälfte (57 Prozent) wünscht sich, weniger „unnütze Sachen“ zu besitzen. Besonders ausgeprägt ist dieser Wunsch in Japan (75 Prozent) und Singapur (71 Prozent).