Werbe-Pop-ups bei In-Gaming

 In News

Der Spiele-Publisher Electronic Arts (EA) hat erneut seine Kunden verärgert, berichtet winfuture.de. Der Grund: Bei dem Kampfspiel UFC4 hat EA in laufende Ultimate Fighting Championship-Kämpfe Werbung eingeblendet. Und zwar wurde bei Wiederholungen für rund eine Sekunde praktisch das gesamte Bild mit dem Logo der Amazon-Serie The Boys überblendet und das gleich zwei Mal. Auch danach gab es die Werbeeinblendung, allerdings kleiner. Die Fans meinten, dass dies bei einem Vollpreisspiel rund einen Monat nach der Veröffentlichung völlig inakzeptabel sei. EA musste reagieren und erklärte auf Reddit: aus dem Feedback gehe hervor, „dass die Integration von Anzeigen in das Replay- und Overlay-Erlebnis nicht erwünscht ist“.