Werbung für Finanzprodukte in fragwürdigen Umfeldern

 In News

Beim Thema Brand Safety gibt es je nach Branche große Unterschiede. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie des Medienforschungsunternehmens Gemius. Danach erscheint vor allem Werbung für Finanzprodukte relativ häufig in fragwürdigen Umfeldern. Der Anteil von Ad Impressions in kritischen Werbeumfeldern liegt bei Finanzen, Versicherungen und Brokerage bei 34,3 Prozent. Höher ist der Anteil nur im Bereich Erotik (37,86 Prozent). Deutlich geringer ist der Anteil von Ad Impressions in kritischen Werbeumfeldern in den Bereichen Freizeit (6,67 Prozent), Arzneimittel (5,88 Prozent) und Handel (5,19 Prozent).