WFA: globales Modell für Werbemessung

 In News

Das internationale Projekt eines global geltenden Messstandards für die Reichweite von Bewegtbild scheint endlich Früchte zu tragen, heißt es in einem Bericht von Horizont.net. Weltweit hatten Werbungtreibende, Medien und Agenturen in den vergangenen 18 Monaten unter der Leitung des Global Media Board der World Federation of Advertisers (WFA) an der Umsetzung eines einheitlichen Cross-Media-Messsystems gearbeitet. Nun hat die WFA ein Modell für die Messung der Reichweite und Medienwirksamkeit von Werbung auf verschiedenen Kanälen vorgestellt. Das Modell, schreibt Horizont.net weiter, basiere auf einem Lösungsvorschlag zum besseren Verständnis für die Reichweite und Häufigkeit von Werbemaßnahmen für Werbungtreibende. Entwickelt wurde der Ansatz in Zusammenarbeit mit Google, Facebook, der Deutschen Telekom, Mars, Mastercard, Nestle, Pepsi, Procter & Gamble, Coca-Cola und Unilever und soll nun unter Leitung der Länderverbände ANA und ISBA zunächst in Großbritannien und den USA getestet werden.