Wie Connected TV sich entwickelt

 In News

Der Umbau des TV-Werbemarktes, getrieben durch die zunehmende Verschmelzung von TV und Digital, bietet ganz neue Möglichkeiten für adressierbare TV-Werbung und Formatinnovationen. Connected TV (CTV) ist das zentrale Thema der letzten Monate und verspricht eine glänzende digitale Zukunft für eben diesen, berichtet Dr. Oliver Vesper, Co-Chief Executive Officer bei smartclip Europe in einem Beitrag auf adzine.de. Nehme man die derzeitige europäische CTV-Entwicklung jedoch genauer unter die Lupe, ergebe sich ein etwas anderes Bild, schreibt er. Der Markt sei, wie immer auf einem mehrsprachigen Kontinent, zersplittert. Deutschland, als größtes Land in der EU, mache da keine Ausnahme. Im Moment seien uns die USA voraus. Es gebe aber Grund, optimistisch zu sein. Wie in den meisten Teilen der Welt wachse der Konsum von Videoinhalten seit Jahren rasant. Trotz aller Turbulenzen sei auch das letzte Jahr keine Ausnahme. Laut dem britischen Marktforschungsinstitut OMDIA boome der Konsum von Online-Videoinhalten in den sieben größten europäischen Märkten 2020 auf allen Kanälen — von SVoD, über AVoD, bis hin zu den Streaming-Portalen der Fernsehsender. In diesem Jahr entwickle sich das Wachstum vor allem auf werbefinanzierten Plattformen und im VoD-Segment der TV-Häuser nahtlos weiter.