Wie sich Online-Händler auf die SCA-Richtlinie vorbereiten sollten

 In News

Ab 14. September sind Online-Händler verpflichtet, ihre Bezahlprozesse mit einer Zwei-Faktor-Authentifizierung (SCA Strong Customer Authentication) abzusichern. Die Regulierung, die dann europaweit in Kraft tritt, müsse gut umgesetzt werden, erklärt Olivier Godement, Product Manager bei Stripe, sonst koste dies den europäischen Online-Handel jedes Jahr viele Milliarden Euro. In einem Gastbeitrag für Horizont gibt er Tipps, wie sich Händler am besten auf die neue Richtlinie vorbereiten sollten und benennt drei praxisorientierte Lösungsansätze: Aufsetzen einer eigenen Zahlungsinfrastruktur, Integration und Anwendung von 3DS2 (3D Secure 2) oder Einbindung eines Payment Service Providers.