Wochentitel bleiben bei heftbezogenen IVW-Meldungen

 In News

Spiegel, Stern und Zeit werden über den 1. Januar 2019 hinaus heftbezogene IVW-Meldungen abgeben. „Eine gegenteilige Entscheidung, die am Montag (Anm.: 29. Oktober) bekannt geworden war, nehmen wir hiermit zurück.“, heißt es in einer gemeinsamen Pressemitteilung der Verlage. Sie hätten damit auf „das laute und kritische Echo aus dem Markt und von unseren Kunden“ gehört, heißt es weiter. Auch der Focus wird weiterhin die wöchentlichen Verkaufszahlen an die IVW melden. Burda zeigte sich jedoch überrascht vom Kurswechsel, zumal die Initiative ursprünglich der Wunsch der Hamburger Kollegen gewesen sei.